USC am Wochenende doppelt im Einsatz

Sonntag, den 04. Februar 2018 um 00:26 Uhr

Bitterfeld und Berlin in Braunschweig zu Gast


Die Bundesliga-Volleyballer des USC Braunschweig erwartet ein Doppelspieltag: Am Samstag trifft das Weber-Team auf den VC Bitterfeld-Wolfen. Der Sonntag beschert den Löwenstädtern Tabellenführer Olympia Berlin.

Nach drei Niederlagen in Folge, brennen die Braunschweiger auf Wiedergutmachung. Vor allem die klare Pleite in Spergau hat Spuren hinterlassen. „Wir müssen uns dringend steigern, sonst haben wir gegen zwei starke Teams nicht zu bestellen", warnte Trainer Weber. Vor allem der Komplex eins mit Aufschlag und Annahme bereitete ihm Kopfzerbrechen: „Zuletzt haben wir hier große Schwächen offenbart."

Die Trainingsschwerpunkte zu setzen, gestaltete sich für den 51-jährigen Coach daher mehr als einfach. „Nun müssen wir das unter Druck natürlich noch aufs Feld bringen", ist sich Weber bewusst. Und daran haperte es in den letzten Partien immer wieder.

Zu den kritischen Themen in Technik und Taktik gesellt sich am Wochenende noch ein personelles Problem: Kapitän Hannes Gottschall, der vor allem in kämpferischer Hinsicht stets vorbildlich agiert, fehlt seinem Team aus beruflichen Gründen. Bastian Ebeling ist dafür wieder mit von der Partie. Ferner kann Trainer Weber aus Mathis Horstjan als Außenangreifer bauen.

Anpfiff für das Spiel gegen Bitterfeld am Samstag in der Tunica-Halle ist um 19:30 Uhr. Am Sonntag beginnt die Partie gegen das starke Nachwuchsteam aus Berlin um 15:30 Uhr.

| + -

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner