USC mit "weißer Weste" nach Westen

Freitag, den 29. September 2017 um 05:04 Uhr

Gastgeber TuB Bocholt steht am Samstag unter Zugzwang

Die USC Karawane zieht erneut ins Rheinland. Der dortige Gastgeber vom TuB Bocholt steht nach zwei Niederlagen daheim unter Zugzwang, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien.

Die ‚TuB-Schrauber‘, wie sich die Bocholter Volleyballer nennen, haben einen echten Königstransfer gelandet. Lennart Bevers kommt aus der Bundesliga und soll mit seiner Erfahrung vor allem in Annahme und Feldverteidigung eine große Bereicherung werden. Ebenfalls für diesen Bereich wechselte mit Nick Niemiec vom Ligakonkurrenten Moerser SC ein US-Amerikaner nach Bocholt. „Der Star ist das Team und das kann sich, wie im letzten Jahr, wieder an jede Situation und jeden Gegner anpassen. Wir sind weiterhin schwer auszurechnen“, sagt der sportliche Leiter Sven Böhme. An der Seitenlinie steht nun der erfahrene Trainer Henk Goor, der als akribischer Arbeiter den Spielstil des Teams und die Leistung jedes einzelnen Spielers weiterentwickeln soll.

Die Arbeit zahlte sich jedoch erst in Spiel Nr. 3 richtig aus, als die Bocholter in Bitterfeld mit 3:2 gewannen. Zuvor waren die Begegnungen gegen Berlin und Mitteldeutschland zu Hause verloren gegangen. Ganz im Gegensatz zu den Braunschweigern um Kapitän Johannes Gottschall. Die feierten den besten Saisonstart seit Jahren und siegten bereits zwei Mal.

„In Bocholt wollen wir den Saisonstart perfekt machen und uns nach unten absichern“, gibt Trainer Markus Weber die Devise aus, der zuletzt ein paar Personalsorgen meistern musste. Mittelblocker Moritz Angele laboriert noch an einer Armverletzung. Außenangreifer Bastian Ebeling musste am Mittwoch das Training wegen Schmerzen im Oberschenkel vorzeitig beenden. Zu allem Unglück erkältete sich auch noch Neuzugang Matthis Horstjan schwer und konnte nicht die komplette Vorbereitung auf das Match im Rheinland mitmachen.

Der Kader, so Weber, sei aber so ausgeglichen, dass die Probleme gemeistert werden könnten. So würden bis auf Moritz Angele alle Spieler an den Start gehen. Spielbeginn in Bocholt ist am Samstag um 19 Uhr. Fans können das Spiel am Live Ticker der Volleyball Bundesliga mitverfolgen http://www.vbl-ticker.de/2blnm

 

Seite 3 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>
| + -

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner